Rauchfang und Häckseln

Dieses Wochenende war es soweit: Den Pellets-Behälter zusammengeschraubt, noch eine schnelle Stellprobe damit gemacht – und dann gestemmt um den Rauchfang einzuziehen.

Hat natürlich etwas länger gedauert als geplant, musste einerseits Teile besorgen um den Kondensatablauf zu verlängern, andererseits kam beim Stemmen etwas zuviel vom alten Rauchfang runter – also mussten wir eine Stütze aufmauern

Peter und Paul haben mir dabei geholfen – und für uns alle war es dann spannend den neuen Rauchfang runterzulassen, weil – daß hat noch keiner von uns gemacht, völliges Neuland. Lief aber perfekt, zumauern muss ich noch, das ist sich nicht ausgegangen. Also:

Jubel!!!!! Der Rauchfang ist drin!!!!!

Crow hat sich inzwischen im Garten ausgetobt mit dem Häcksler. Oben: alles weg. Wahnsinn! Unten: gut zweieinhalb Meter weniger! Nochmehr Wahnsinn!!

Und Zweigerl für die Rosen hat sie auch gleich geschnitten 🙂 – das hätte ich glatt vergessen.

Danke liebe Freunde!

Mit den Nachbarn hab ich auch gleich mal eine Runde wegen der Wasseranschlüsse gemacht – und auch gleich den Anschluss im Garten ausgelassen – ist das auch erledigt.

Und damit niemand hungern muss hab ich auch wieder mal ein mörderisches Krautsupperl produziert. Hat köstlich geschmeckt!

Letzte Runde im Garten

Soweit bin ich am Wochenende endlich mit dem Garten fertig geworden: alles gemäht, und auch die letzte „Mistecke“ gereinigt. Wieder mal mit bösen Überraschungen, weil in dem Dickicht waren wieder viele abgeschnittene Zweige vergraben. Aber ich wollte das fertig kriegen. Auch wenn ich mich nach dem Mähen und raufschleppen des Mists kaum mehr rühren kann.

Daher sind andere Pläne auf der Strecke geblieben: nächstes Wochenende dann Pelletsbehälter und Rauchfang einziehen. Bin gespannt wie das läuft und was dann noch fehlt…

Die Motorsense hat mir beim aufräumen wieder gute Dienste geleistet, und die Säge – jetzt mit 40cm Schwert – hat aus den Resten ruck-zuck Kleinholz gemacht.

Und auch sonst hab ich noch im Garten aufgeräumt, sehr viel Mist, auch das Holz von hinter-dem-Schupfen zusammengesammelt… *urks*

Naja, langsam kann der Winter kommen….den Efeu am Holzhaus müssen wir noch entfernen, ein bissi was weghäckseln….also auch im Garten gibt’s noch etwas – aber das ist klar, Arbeit gibt’s da draußen immer genug. Aber nach dem nächsten Wochenende ist jetzt dann eh a Ruh mit gröberen Arbeiten – rein aus Zeitgründen….

Update 2014-11-12:

Versuche noch immer zu klären wie die verd….. Teile des Kaminsystems zusammengebaut werden müssen. Den Verkäufer erreiche ich nicht, hab jetzt mal die Herstellerfirma angeschrieben, auf deren HP gibt’s zwei Teile die ich habe gar nicht…..????

Positiv: Dafür war ich heute früh beim Stihl-Händler meines Vertrauens (Dank an Gisi&Peter) und hab jetzt ein 40cm Schwert für die kleine Stihl. Ist zwar an sich zu lang und dick für die kleine Maschine – ist aber schon für die Zukunft geplant, weil das passt dann auch auf eine größere Benzin-Maschine. Und montiert wurde es auch gleich – was aber nicht unbedingt nötig gewesen wäre weil es so einfach ist – ich liebe Stihl…

Update 2014-11-10:

Es geht was weiter. Da es leider am Freitag und Samstag geschüttet hat ist der Garten leider immer noch nicht fertig, aber dafür hab ich drinnen mal etwas aufgeräumt und geputzt, damit sieht es schon viel wohnlicher aus. Und mit gutem Essen im Bauch war auch das Wetter nicht so schlimm. Die Kanten in der Küche hab ich auch wieder ordentlich befestigt, ist zwar noch keine endgültige Lösung, aber schon viel besser.

Unten auf der Terrasse hab ich die großen Holzstämme zusammengeschnitten und zu Feuerholz gespalten. Paul hat mir viel geholfen, hat auch den Geräteschupfen ausgeräumt, durchgeschaut und wieder sauber eingeräumt. Das Holzlager füllt sich, allerdings musste ich zuerst mal das Dach reparieren. Der neue Sägebock hat sich schon sehr bewährt, auch die Motorsäge tut das ihre, wie erwartet brauch ich nur ein längeres Schwert.