Frühling in Höflein

Letzte Woche bin ich wieder mal nach Höflein ausgerückt. Sicher, die Nachttemperaturen sind derzeit noch etwas niedrig, aber die Sonne am Tag hat mir den ersten Sonnebrand des Jahres verpasst (Sonnenschutz wäre gut gewesen).

Da in Höflein ständig der Wind bläst konnte ich auch die NVA Zeltplanen als Windschutz ausprobieren. Sind wirklich schön stabil (aber auch schwer) und mit zwei davon lässt sich ein guter Windschutz aufbauen. Großes Plus: der dicke Stoff ist für Funkenflug nahezu unempfindlich, auch ein Faktor wenn man in einer windigen Gegend ein offenes Feuer macht. Trotzdem tendiere ich dazu die Planen eher als Unterlage oder Notzelt zu nutzen und bleibe bei meinen leichteren Tarps von Tatonka wenn es um Windschutz oder Sonnensegel geht.

Ausprobiert hab ich auch den Innenschlafsack Thermalite Extreme. Ergebnis: hm. Das Plus: einen Innenschlafsack kann man leichter waschen als den Schlafsack an sich. Einen großen Wärmegewinn hab ich trotzdem nicht verspürt, aber das liegt auch daran das mein Schlafsack für die Temperaturen völlig ausreichend ist.

Feuerchen, Zelt und Schlafsack, dazu noch blühende Bäume, zutrauliche Ziesel und die ersten Bienen und Hummeln: Auf jeden Fall ein sehr rundes Wochenende.